Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Freitag, 25. Juni 2021

Griechische Fischer ziehen Eckball von Sané aus dem Wasser

Thessaloniki (dpo) - Zwei Tage ist es her, dass Leroy Sané in der 60. Minute der Begegnung gegen Ungarn einen Eckball viel zu hoch über seine Mitspieler schoss. Nun haben griechische Fischer den vermisst geglaubten Fußball in der Nähe von Thessaloniki aus dem Wasser gezogen.

"Erst habe ich gedacht, dass das ein ganz normaler Ball ist, den irgendwelche Kinder verschossen haben", erzählt Giorgios Zappadokadopoulus (61). "Aber dann sah ich, dass das so ein richtiger Original EM-Ball ist und dann steht da auch noch draufgedruckt: "Germany : Hungary'."

Forensische Untersuchungen ergaben, dass es sich tatsächlich um jenen Ball handelt, den Sané am Mittwochabend mit viel Gefühl in den Nachthimmel Münchens trat.

"Der Ball muss etwa sieben Stunden lang in der Luft gewesen sein, bevor er nahe Thassós im Ägäischen Meer landete", so Ballistikforscherin Aliki Petridis von der Universität Athen. "Die Strömung dürfte ihn dann in das Netz der Fischer getrieben haben."

Der Ball soll nun im Sportmuseum Thessaloniki ausgestellt werden.

tla, ssi; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger