Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Montag, 28. Juni 2021

Frau mit "DAS MIT DEM SCHILD TUT MIR LEID!"-Schild löst erneuten Massencrash bei Tour de France aus

Lorient (dpo) - Sie ist wieder zurück und möchte der Welt zeigen, dass sie ihren Fehler eingesehen hat: Bei der heutigen Etappe der Tour de France stand die unbekannte Frau mit der gelben Jacke, die zuvor mit ihrem Pappschild einen Massencrash ausgelöst hatte, wieder am Straßenrand – diesmal mit der Botschaft "Das mit dem Schild tut mir leid!". Sekunden später kam es erneut zu einer Massenkarambolage mit dutzenden Verletzten.

"Als das Peloton gerade auf uns zukam, sah ich sie da stehen", schildert ein Augenzeuge. "Sie schien aufrichtig zu bereuen, was sie da vorgestern angerichtet hat." Als ein Motorrad mit Kamera an ihr vorbeifuhr, schwenkte die Frau ihr Schild so, dass ihre Entschuldigung für alle sichtbar war. "Leider geriet sie dabei wieder direkt in den Weg der Radsportler, die nicht mehr rechtzeitig reagieren konnten." Die Folge: über 30 Stürze und 4 Verletzte.

Ob die Rennleitung der Tour de France die spektakuläre Entschuldigung annimmt, ist noch unklar. Auf Anfrage des Postillon gab ein Sprecher lediglich bekannt, man wolle sich zuerst darauf konzentrieren, die Tour nach dem erneuten Massensturz zügig fortzusetzen. Von der Frau hingegen fehlt erneut jede Spur.

Die Polizei will nun morgen entlang der Strecke Beamte positionieren, da man befürchtet, dass die Frau mit einem neuen Schild mit der Aufschrift "Das zweite Mal mit dem Schild tut mir auch leid!" auftauchen könnte.

ssi, dan
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger