Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Dienstag, 6. Juli 2021

Rentner auf E-Bike gewinnt 10. Etappe der Tour de France

Valence (dpo) - Die 10. Etappe der Tour de France hat einen Überraschungssieger. Mit großem Vorsprung fuhr ein Rentner mit E-Bike noch vor dem bisherigen Gesamtführenden Tadej Pogačar aus Slowenien ins Ziel der 190,7 Kilometer langen Strecke.

"Das freut mich aber, dass ich hier jetzt sogar was gewonnen habe", erzählte der 78-Jährige Maurice Bernard bei einem Interview nach seiner Siegerehrung. "Dabei wusste ich nicht mal, dass das die Tour de France ist. Ich hab eigentlich einfach nur einen Haufen junger Leute gesehen, die da irgendwo startbereit alle rumstanden mit ihren Rädern und da dachte ich, ich fahr halt mal mit und schau, was das wird."

Die große Überraschung: Trotz seines hohen Alters und ohne vorheriges Training konnte Maurice Bernard locker mit den Profis mithalten. "Das ist mir überhaupt nicht schwergefallen. Insbesondere beim Bergaufradeln haben die Jungspunde keine gute Figur gemacht und sind total ins Schwitzen gekommen. Ich hab sogar zwischendurch immer wieder auf sie gewartet."

Maurice Bernard erhält nun das sogenannte "Graue Trikot", das traditionellerweise an den ältesten Etappen-Sieger geht, sowie eine Siegprämie von 100.000 Euro.

An der morgigen 11. Etappe der Tour de France will der Amateursportler jedoch nicht teilnehmen. "Ich lad jetzt mein E-Bike und dann fahr ich wieder die 190 Kilometer nach Hause zurück. Meine Frau wird sich schon wundern, wo ich mich wieder rumtreibe", so der 78-Jährige.

ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger