Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Montag, 2. August 2021

Er wollte doch nur Würste grillen! Mann im eigenen Garten von hunderten Impfwilligen bedrängt

Erfurt (dpo) - Kann man denn nicht mal mehr in Ruhe im eigenen Garten grillen? Ein 31-jähriger Mann wollte sich heute auf seinem Grundstück in Erfurt einfach nur ein paar Rostbratwürste zubereiten. Doch bereits nach wenigen Minuten wurde er von hunderten Menschen bedrängt, die sich offenbar von ihm gegen das Coronavirus impfen lassen wollten.

"Ich bin immer noch erschüttert. Kaum hatte ich den Grill angeworfen und ein paar Bratwürste aufgelegt, bildete sich plötzlich eine lange Schlange hier direkt in meinem Garten", schildert Thomas Redloff die Szene. "Als ich die Leute fragte, was sie wollen, forderten sie mich lautstark auf, sie sofort zu impfen und ihnen dafür eine Wurst zu geben."

Einige der Impfwilligen drängelten sogar, andere hatten bereits ihren Oberarm freigemacht und riefen: "Nun hauen Sie mir schon die Impfnadel rein!!! Ich will meine Wurst!!!"

Erklärungsversuche Redloffs, dass es sich um eine private Grillaktion und nicht etwa um Impfanreize der örtlichen Gesundheitsbehörden handle, wurden brüsk abgebügelt.

"Der will uns unsere Wurst vorenthalten!" – "Frechheit!" – "Dann lasse ich mich nicht impfen!" – "Da kann ich ja gleich zum Arzt gehen, wenn es keine Wurst gibt!"

Erst die Polizei konnte die Menge schließlich mit Platzverweisen auflösen. "Allerdings musste ich mir vom Einsatzleiter dann noch eine Standpauke anhören, dass ich die Leute nicht unter Vorspiegelung falscher Tatsachen hätte herlocken dürfen", so Redloff. "Das nächste Mal müsste ich den Einsatz bezahlen."

shp, ssi, dan; In Kooperation mit unserer Partnerseite Der Gazetteur
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger