Newsticker

Kollaborierten sie jahrelang mit Linksterrorist Olaf S.? Polizei stürmt CDU-Zentrale

Berlin (dpo) - Großeinsatz in Berlin-Tiergarten: Spezialkräfte der Polizei haben heute die Zentrale der CDU gestürmt und zahlreiche Akten beschlagnahmt. Offenbar arbeitete die Partei jahrelang mit dem gefürchteten Linksterroristen Olaf S. zusammen, vor dem konservative Kreise derzeit eindringlich warnen.

"Wir haben es hier mit einer Verschwörung bis in die höchsten Ebenen der deutschen Politik zu tun", berichtet ein anonymer Insider aus Ermittlerkreisen dem Postillon. "Seit mindestens drei Jahren macht die CDU gemeinsame Sache mit S. und verschafften ihm sogar einen lukrativen Job als Staatsbediensteter. Führende Parteimitglieder trafen ihn darüber hinaus regelmäßig."

Aufgrund seiner linksextremistischen Ansichten und seiner radikalen Feindschaft gegen Wohlstand, Kapitalismus und Freiheit im Allgemeinen wird der gebürtige Osnabrücker Olaf S. besonders im christdemokratischen Milieu weithin gefürchtet. Berichten zufolge plant er eine stalinistische Schreckensherrschaft, die er mit Ex-DDR-Schergen und grünen Öko-Fanatikern durchsetzen will.

Auch die CDU selbst hatte zuletzt immer wieder vor der roten Gefahr Olaf S. gewarnt – dass sie dabei die ganze Zeit heimlich mit dem systemfeindlichen Hitzkopf kooperierten, ist umso schockierender. Der Parteispitze droht nun eine Anklage wegen Beihilfe zum Hochverrat.

dan; Foto: Imago
Neuere Ältere

Leserkommentare