Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Montag, 13. September 2021

Schlimmer Verdacht: Sind diese scheinbar neutralen Beobachter womöglich voreingenommen?

Berlin (dpo) - Mit großer Überzeugung haben bekannte Twitter-Accounts wie @PaulZiemiak, @_FriedrichMerz oder @MarkusSoeder CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet zum Sieger des gestrigen TV-Triells erklärt. Die drei gelten als Politik-Profis und Kenner der Branche. Doch eine Recherche des Postillon zeigt: Es gibt erhebliche Zweifel an ihrer politischen Neutralität. Sind sie etwa voreingenommen? Eine Spurensuche.

Über 300.000 Follower hat etwa Twitter-Nutzer Markus Söder (@MarkusSoeder), der behauptet: "Das war ein überzeugender Auftritt und klarer Punktsieg für Armin Laschet. Das ist eine Trendwende und gibt Rückenwind für den Schlussspurt. #triell #btw21"

Starke Worte, doch eine gründliche Hintergrundrecherche auf Google ergibt, dass Markus Söder selbst politisch aktiv ist. Und zwar nicht irgendwo, sondern in einer Partei namens "CSU". Das mag zunächst harmlos klingen, denn Laschet ist bekanntlich in der CDU, nicht in der CSU. Doch ein Blick auf Wikipedia verrät: CDU und CSU sind sogenannte "Schwesterparteien", die schon seit Jahrzehnten gemeinsame Sache machen.

Erklärt Söder Laschet also mit voller Absicht zum Sieger? Hofft er, so etwa die öffentliche Meinung zu manipulieren und damit auch sich und seiner Partei Vorteile zu verschaffen?

Dieses Foto, das dem Postillon vorliegt, zeigt, dass sich die beiden kennen müssen:

Ähnlich verhält es sich mit dem Account @_FriedrichMerz, der - obwohl in Umfragen Olaf Scholz (SPD) klar vorne liegt - verkündete: "Eindeutiger Sieger heute Abend: Armin Laschet. (FM) #Triell" Hier verrät bereits ein Blick in die Twitter-Bio: Hinter der scheinbar willkürlichen Buchstabenkombination @_FriedrichMerz steckt ein CDU-Politiker mit dem Namen Friedrich Merz.

Dieser kandidiert nach Postillon-Informationen selbst im Sauerland für die CDU und würde somit massiv von einer Kanzlerschaft Laschets profitieren.

Und damit nicht genug: Merz ist sogar Mitglied im sogenannten Kompetenzteam von Armin Laschet! Hätte er dies nicht transparent machen müssen? Quid pro quo? Manus manum lavat? Cui bono?

Beim Account @PaulZiemiak schließlich ist die Sache noch eindeutiger: Bei ihm handelt es sich laut der Accountbeschreibung um niemand anderen als Paul Ziemiak, den Generalsekretär (!) der CDU (!!) – es ist also durchaus denkbar, dass er als Cheforganisator des CDU-Wahlkampfes Armin Laschet kennt oder sogar schon einmal getroffen hat.

Glauben Friedrich Merz, Paul Ziemiak und Markus Söder wirklich, sie könnten die Öffentlichkeit derart täuschen? Der Postillon sagt klipp und klar: Es handelt sich hierbei um einen schäbigen Manipulationsversuch ODER - und das können wir genauso wenig ausschließen - die drei fanden Armin Laschet zufällig wirklich am besten. Entscheiden Sie selbst!

ssi, dan; Fotos: Imago
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger