Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Freitag, 19. November 2021

Weil er's endlich mal geschafft hat, vor 22 Uhr ins Bett zu gehen: Mann kann vor Freude nicht einschlafen

Frankfurt (dpo) - Das hat er schon lange nicht mehr geschafft: Familienvater Peter Klöbein (33) aus Frankfurt hat es gestern Abend geschafft, vor 22 Uhr ins Bett zu kommen. Leider konnte er anschließend vor lauter Freude darüber, endlich einmal wieder ausschlafen zu können, stundenlang nicht einschlafen.

"Meistens muss ich noch was für die Arbeit erledigen oder bin einfach so doof und schau zu lange fern und dann wird's meistens leider zwölf oder so, bis ich ins Bett komm", so Klöbein. "Dann komm ich morgens um sechs, wenn der Wecker klingelt kaum raus und bin den ganzen Tag todmüde. Aber diesmal hab ich mich ganz bewusst vor 22 Uhr hingelegt."

Aus diesem Grund freute sich der Bürokommunikationskaufmann besonders, als er sich gegen 21:52 Uhr hinlegte. "Ich könnte, ausflippen, wie geil! Endlich so richtig fett Erholung!", jubelte er, bevor er die nächsten vier Stunden damit verbrachte, sich über seine Selbstdisziplin zu freuen und sich zu überlegen, was er am nächsten Tag voller Energie alles machen könnte.

"Aber wissen Sie was?", erklärt er heute nach der ungewöhnlich langen Nacht. "Ich war am nächsten Tag mindestens genauso gerädert wie sonst. Also eines ist klar: Ich geh nie wieder früher ins Bett."

fed, dan, ssi; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger