Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Donnerstag, 2. Dezember 2021

"Mama, klickst du hier mal eben?" – 17-Jähriger hat Trick gefunden, um Altersabfrage von Pornoseiten zu umgehen

Wiesbaden (dpo) - So einfach geht's! Der 17-Jährige Enno Gilbert aus Wiesbaden hat einen genialen Trick entdeckt, wie sich die Altersbeschränkung von Pornoseiten überlisten lässt: Der Schüler bittet einfach seine 39-jährige Mutter Angela, für ihn bei der Altersabfrage auf "Ja" zu klicken.

"Endlich kann ich mir auch Pornos reinziehen, obwohl ich noch gar nicht volljährig bin", erklärt er begeistert. "Früher bin ich immer an diesem 'Sind Sie schon über 18?'-Banner hängengeblieben, weil ich da nicht 'Ja' auswählen konnte. Ich bin ja erst 17."

Doch dann kam ihm der rettende Gedanke: "Meine Eltern sind ja schon seit Jahren volljährig! Die können völlig legal alle diese nervigen Dialoge wegklicken!" Dabei sei die Wahl schnell auf seine Mutter Angela gefallen, berichtet Enno. "Wenn ich meinen Vater darum bitte, will der nämlich immer gleich Tipps geben, wo man noch besseres Material findet. Ziemlich peinlich. Meine Mutter nervt da deutlich weniger. Die macht einfach."

Angela Gilbert selbst ist froh, dass sich ihr Sohn an sie gewandt hat. "Ich meine, das ist doch besser, als wenn er irgendwelche Fremden fragt", erklärt sie. "Anstrengend ist höchstens, dass das so oft am Tag ist. Aber gut, immerhin hab ich direkt danach immer erstmal mindestens eine Stunde lang Ruhe."

Da ertönt Ennos Stimme aus dem Nebenraum. "Mama!? Kannst du mir mal eben fix die Seite hier freischalten?" Sie verdreht genervt die Augen. "Schon wieder? Ja, Sekunde. So, hier." – "Danke, Mama! Und jetzt geh bitte raus. Stopp! Tür zu bitte noch!"

pfg, ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger