Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Montag, 6. Dezember 2021

ARD nimmt "Maischberger", "hart aber fair" und "Anne Will" aus dem Programm, weil Lauterbach bald keine Zeit mehr hat

Berlin (dpo) - Damit hat sich das Sendekonzept erledigt: Weil der designierte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) künftig beruflich stärker eingespannt sein wird, hat die ARD angekündigt, die Sendungen "Maischberger. Die Woche", "Hart aber fair" und "Anne Will" einzustellen.

"Dass Karl Lauterbach Gesundheitsminister werden soll, zwingt uns, unser Sendekonzept sofort anzupassen", erklärte ARD-Chef Tom Buhrow. "Tatsächlich war Karl Lauterbach für das Jahr 2022 bereits in 281 Aufzeichnungen fest als Gast eingeplant. Diese Auftritte sind wohl jetzt alle abgesagt, was uns schon allein organisatorisch komplett ins Chaos stürzt."

Zudem habe die Sendeleitung durchrechnen lassen, dass sich das Fehlen Karl Lauterbachs auf fatale Weise auf die Einschaltquoten auswirken dürfte. "Er polarisiert stark", räumt Buhrow ein. "Das hat uns natürlich unglaublich viele Zuschauer gebracht, die ihn entweder anfeuern oder sich über ihn aufregen wollten. Sahra Wagenknecht und Wolfgang Kubicki können das alleine nicht stemmen."

Beim ZDF hingegen herrscht derzeit noch Ruhe. Gerüchten zufolge stehen die Mainzer in direkten Verhandlungen mit Lauterbach. Es geht offenbar darum, das Studio der Show "Markus Lanz" direkt ins Gesundheitsministerium zu verlegen.

pfg, ssi, dan
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger