Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Mittwoch, 19. Januar 2022

Vorbild Trauben: Forschern gelingt es erstmals, kernlose Walnüsse zu züchten

Sacramento (dpo) - Lange hat die Lebensmittelindustrie auf diesen Durchbruch gewartet, nun ist er endlich da: Botanikern der Universität Sacramento ist es gelungen, nach dem Vorbild der Traube eine kernlose Walnussart zu züchten. Das Produkt wird schon bald im Handel erhältlich sein.

Insgesamt 14 Jahre lang forschten und züchteten die Wissenschaftler an der neuen Sorte "Pacific", bis sich die von Natur aus großen Kerne der Walnuss vollständig zurückgebildet hatten.

Der für das Projekt federführende Wissenschaftler Dr. Dwight Wishaw ist begeistert von seiner Kreation: "Endlich kann ich Walnüsse genießen, ohne auf lästige Kerne zu beißen", freut er sich und wirft sich eine Handvoll der Nüsse in den Mund, bevor er sie laut krachend zerkaut. "Hmmm, lecker! Und so schön knusprig!"

Aus seinen Mundwinkeln rinnt Blut, das er beiläufig mit dem Ärmel abwischt. "Sie merken, ich musste nichts entkernen und es ist keinerlei Abfall entstanden. Unsere Sorte wird schon bald in allen Restaurants und Supermärkten die vorherrschende Walnuss sein."

Derzeit tüfteln die Wissenschaftler an weiteren Leckereien. So wollen sie auch Pistazien, Haselnüsse und Sonnenblumen bald in einer kernlosen Variante auf den Markt bringen.

kop, tla, dan, ssi; Fotos: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger