Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Dienstag, 1. März 2022

"Für besondere Verdienste um unser Bündnis" – NATO verleiht Putin Ehrenmedaille

Brüssel (dpo) - Nie hat einer mehr für das Militärbündnis getan. Aufgrund seiner außerordentlichen Verdienste für die Belange der NATO hat Wladimir Putin heute eine eigens für ihn geschaffene Ehrenmedaille des Nordatlantikpakts erhalten.

"Wir sind dem russischen Präsidenten zu tiefem Dank verpflichtet", erklärte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg bei der feierlichen Verleihungszeremonie. "Seit seinem völkerrechtswidrigen Angriff auf die Ukraine können wir uns vor Aufnahmeanträgen kaum retten."

Durch seine kriegerischen Handlungen habe Putin dafür gesorgt, dass das Image und die weltweite Beliebtheit des Bündnisses sprunghaft angestiegen sei. Sämtliche Streits und Konflikte innerhalb der NATO seien demnach beigelegt. NATO-Kritiker weltweit seien weitgehend verstummt.

"Noch nie in der 73-jährigen Geschichte unseres Militärbündnisses hat eine einzelne Person so viel für die Stärke, den Einfluss und die Größe der NATO getan wie Wladimir Putin", so Stoltenberg am Ende seiner Laudatio unter Tränen der Rührung.

Die Ehrenmedaille konnte leider nicht persönlich an den russischen Präsidenten überreicht werden, weil Putin aus unerfindlichen Gründen nicht ins NATO-Hauptquartier in Brüssel kommen wollte.

dan, ssi; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger