Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Donnerstag, 28. April 2022

Musk zu geplanter Postillon-Übernahme: "Ich habe sogar schon ein neues Logo"

Hawthorne (dpo) - Sein Angebot in Höhe von 70 Milliarden US-Dollar für die Übernahme des Postillon sorgt für jede Menge Aufsehen und wird derzeit vom Bundeskartellamt geprüft. Nun hat sich Elon Musk erstmals selbst zu Wort gemeldet. Ihm schweben nach der erfolgreichen Übernahme des Postillon offenbar große Veränderungen vor.

"Ich habe sogar schon ein neues Logo für den Postillon", erklärte Musk heute Morgen in Hawthorne (USA). "Hier schauen Sie. Und statt 'Postillon' wird es bald heißen 'Muskillon'. Toll, oder? Und so kreativ!"

Wie so oft ist allerdings unklar, wie ernst Musk das Gesagte meint. Eine Umbenennung des Postillon oder eine starke redaktionelle Kursänderung könnte viele der derzeit 80 Millionen Leser verprellen, schätzen Experten.

Was die neue redaktionelle Linie nach der Übernahme angeht, bleibt der Milliardär im Vagen: "Sobald ich den Postillon übernommen habe, wird es dort nur noch die Wahrheit geben. Unzensiert! Linke werden es hassen, Rechte werden es hassen. Tyrannen werden davor zittern. Der Postillon wird ein Marktplatz der Freiheit. Und es wird jede Menge Tesla-Werbung geben. Unglaublich viel."

Musk macht eine Pause und fügt dann an: "Muahahahahahahaha!"

Der Muskill... der Postillon (noch!) wird über den weiteren Verlauf der Übernahme berichten.

ssi; Foto: Imago

Was bisher in der Übernahmeschlacht um den Postillon geschah:

Paukenschlag an der Börse: Elon Musk will Postillon für 70 Milliarden Dollar übernehmen

"Werden das kartellrechtlich prüfen lassen": Wirtschaftsminister Habeck erklärt Postillon-Übernahme durch Musk zur Chefsache

Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger