Newsticker

"Damit wir auch mal eine Chance haben" – ESC-Fans fordern Angriffskrieg gegen Deutschland

Turin, Berlin (dpo) - Wieder einmal hat Deutschland beim Eurovision Song Contest kläglich versagt und steht in der Wertung ganz hinten. Immer mehr Fans des Wettbewerbs fordern deshalb nun einen Angriffskrieg gegen Berlin, um die Bundesrepublik nächstes Jahr nach dem Vorbild der Ukraine zum ESC-Sieg zu führen.

"Krieg ist natürlich sehr unschön, aber wenn ein anderes Land - am besten eine bedrohliche Atommacht wie Russland - Deutschland, angreifen würde, dann hätten wir endlich mal wieder eine Chance beim ESC", erklärt Tim Rickwer vom deutschen ESC-Fanclub "ESC Fanclub Deutschland e.V.". "Das wäre schon sehr verlockend, weil das Elend ist ja inzwischen einfach unerträglich."

Das Kalkül: Wäre Deutschland in seiner Existenz bedroht und müsste um sein nacktes Überleben kämpfen, würde das europäische Ausland aus Solidarität oder Mitleid für den deutschen Act stimmen. "Da kann dann selbst der NDR mit seiner Vorauswahl nichts mehr kaputtpfuschen", so Rickwer.

Um interessierten Großmächten im Osten Europas die Entscheidung zu erleichtern, hat der ESC-Fanclub auf seiner Webseite nicht nur Koordinaten wichtiger Militärziele im Bereich der Bundesrepublik gesammelt, sondern auch Beweise zusammengestellt, dass Deutschland heimlich einen Überfall auf Russland plant, dem der Kreml mit einer Invasion zuvorkommen sollte.

Der langjährige ESC-Fan seufzt. "Aber wahrscheinlich wird das am Ende eh nix. Kann mir kaum vorstellen, dass Putin, die feige Sau, sich gegen Deutschland sowas traut. Da hat er nicht die Eier dazu. Oder? Oder? Trau dich!"

pfg, ssi, dan; Foto: Imago
Neuere Ältere

Leserkommentare