Newsticker

Ansturm auf 9-Euro-Ticket: Bahn montiert zusätzliche Sitze auf Zugdächer

Berlin (dpo) - Das 9-Euro-Ticket entwickelt sich mehr und mehr zum Verkaufsschlager. Doch das überaus beliebte Angebot stellt die Deutsche Bahn auch vor große logistische Herausforderungen. Um das für die Monate Juni bis August zu erwartende höhere Fahrgastaufkommen bewältigen zu können, werden jetzt zusätzliche Sitze auf tausende Waggondächer montiert.

"Viel mehr Züge als die, die bereits auf der Schiene eingesetzt werden, haben wir leider nicht", erklärte Bahnchef Richard Lutz. "Deshalb müssen wir die Kapazitäten der bereits bestehenden Züge erhöhen."

Bis zu 50 Sitzplätze und 100 Stehplätze werden so pro Waggon zusätzlich geschaffen. Die aufmontierten Sitzreihen können per Strickleiter erreicht werden.

"Auf elektrifizierten Strecken werden unsere Fahrgäste gebeten, nicht zu viel nach oben zu greifen, um der Hochspannungsleitung nicht zu nahe zu kommen", so Lutz. "Außerdem sollte man sich vom Rand des Zugdaches fernhalten."

Entgegen kommt der Bahn, dass das 9-Euro-Ticket nur während der Sommermonate gilt. Die Fahrgäste auf dem Zugdach müssen also nicht frieren, sondern können während ihrer Reise den kühlenden Fahrtwind genießen.

Da allerdings ein Unwetter nie ausgeschlossen werden kann, wird allen oben reisenden Fahrgästen geraten, stets einen Regenschirm mit sich zu führen, der im Notfall während der Fahrt aufgespannt werden kann.

pfg, ssi, dan; Foto: Imago/Shutterstock
Neuere Ältere

Leserkommentare