Newsticker

Welt-Vegetarier-Verband stellt klar: Nachts betrunken einen Döner essen zählt nicht als Fleischkonsum

Berlin (dpo) - Schön, dass endlich Klarheit herrscht: Der Welt-Vegetarier-Verband (WVV) hat heute offiziell bestätigt, dass es nicht als Fleischkonsum zählt, wenn man nachts zwischen null und fünf Uhr betrunken einen Döner isst.

"Ja, als Vegetarier oder Veganer isst man grundsätzlich kein Fleisch, aber in diesem speziellen Ausnahmefall wollen wir mal nicht päpstlicher sein als der Papst", erklärte WVV-Sprecherin Marianne Brinkschröder. "Man muss schon auch die Situation sehen: Es ist mitten in der Nacht, man hat so einen richtigen Bierhunger und nur noch der türkische Imbiss hat offen. Natürlich isst man da einen Döner. Um diese Zeit schmeckt es ja auch am besten."

Wären alle Menschen Vegetarier oder Veganer und würden nur alle paar Wochen ausnahmsweise einmal nachts im Suff einen Döner essen, so rechnet sie vor, "dann wäre das schon ein großer Schritt nach vorne."

Oftmals werde ein im Rausch konsumierter Döner noch nicht einmal verdaut, weil er unmittelbar nach dem Verzehr wieder erbrochen wird. "In dem Fall zählt das ja doppelt und dreifach nicht", so Brinkschröder.

Unterstützung für die Erklärung kam vom Bund der Nichtraucher (BdN), der seinerseits verlauten ließ, dass auf Partys gerauchte Zigaretten offiziell nicht als Rauchen zählen und daher bei Angaben, wie lang man schon Nichtraucher ist, nicht erwähnt werden müssen.

ssi, dan; Foto: Imago
Neuere Ältere

Leserkommentare