Newsticker

Frau in Dachgeschosswohnung brät Spiegelei ohne Herdplatte

Gütersloh (dpo) - Während viele über die hohen Temperaturen jammern, sieht Doreen Lehmann aus Gütersloh die Hitze positiv: Die 24-Jährige kann in ihrer Dachgeschosswohnung bequem ein Spiegelei braten, ohne dafür extra den Herd anschalten zu müssen.

"Tjaha, so eine Dachgeschosswohnung hat auch Vorteile", erklärt die Informatikstudentin, während sie eine Pfanne vor sich hält. "Da brutzelt das Ei von ganz alleine. Am besten geht es hier unterm Dachfenster."

Gerade in Zeiten steigender Energiekosten lasse sich durch diese Methode bares Geld sparen. Und nicht nur der Herd bleibt bei Doreen Lehmann in diesen Tagen aus. Auch der Wasserkocher wird nicht benötigt.

"Wenn ich zum Beispiel einen Tee will, lasse ich einfach eine Tasse Wasser mit einem Teebeutel ein paar Minuten lang stehen", erzählt sie. "Schon ist er fertig. Und beim Trinken kann ich mir schön Zeit lassen. Weil kalt wird der eh nicht."

Lehmann hält stolz ihre bunte Keramiktasse in die Höhe. "Die habe ich übrigens erst gestern selbst aus Ton geformt, von Hand glasiert und auf dem Couchtisch gebrannt."

nok, ssi, dan; In Kooperation mit Noktara
Neuere Ältere

Leserkommentare