Newsticker

Klimawandelleugner im Jahr 2074: "67 Grad sind völlig normal. In meiner Jugend war es im Sommer auch oft heiß"

Neu-Berlin (dpo) - Die sollen sich alle mal nicht so anstellen! Klimawandelleugner Fynn Kufner hat angesichts des Hitzesommers 2074 darauf hingewiesen, dass es in seiner Jugend im Sommer auch des Öfteren mal 67 Grad warm war.

"Ich weiß gar nicht, was die alle haben, diese Klimahysteriker", findet Kufner. "Als ich jung war, hatten wir im Sommer auch immer wieder mal 67 Grad. Das war in den Dreißigern völlig normal. Da sind wir dann einfach im Kühlanzug in ein voll klimatisiertes Schwimmbad gegangen und gut war."

Schuld gibt Kufner in erster Linie den Medien. "Die färben alles extra rot ein auf den Wetterkarten, was über 60 Grad hat. Das war in den 2050ern noch alles grün oder gelb. Hab ich zumindest auf einem Holo-Sharepic auf FaceTokgram gesehen. Mit solchen Manipulationen jagt man den Leuten doch nur unnötig Angst ein."

Er wischt sich den Schweiß von der Stirn. "Sommer ist eben Sommer, da wird jedes Jahr gejammert. Und kaum kommt der Winter und es hat angenehm kühle 35 Grad, heulen wieder alle rum, dass es ihnen zu kalt ist."

ssi, dan; Foto: Shutterstock
Neuere Ältere

Leserkommentare