Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Freitag, 19. August 2022

Hat vergessen, was eine Tür ist: Scholz verlässt Cum-Ex-Untersuchungsausschuss durch Fenster

Berlin (dpo) - Wie schlimm ist der geistige Niedergang von Olaf Scholz? Nachdem er sich im Cum-Ex-Ausschuss an so gut wie nichts mehr erinnern konnte, vergaß der Bundeskanzler zum Ende seiner Befragung zu allem Überfluss auch noch, was eine Tür ist, und verließ das Gremium kurzerhand durch ein Fenster.

"Huch! Wo geht's denn hier jetzt raus?", fragte Scholz, während er ratlos durch den Raum blickte. Schon zuvor war klar geworden, dass das Erinnerungsvermögen des deutschen Regierungschefs stark eingeschränkt ist, als er eine Frage nach der anderen mit dem Hinweis, er könne sich nicht erinnern, unbeantwortet ließ.

Dass er zum Ende seiner Befragung dann auch noch vergessen hatte, was eine Tür ist, obwohl er doch den Raum durch eine betreten hatte, überraschte folglich nur die wenigsten Anwesenden. Nachdem Scholz zunächst zögerlich gegen mehrere Wände lief, zeigte er schließlich erleichtert auf ein Fenster. "Ach, hier ist Draußen, na klar!"

Der Bundeskanzler erklomm zielstrebig das Fensterbrett und blickte ein letztes Mal zurück: "Machen Sie es gut! Es war mir eine Freude, heute… ja.. äh.. was habe ich hier gleich nochmal gemacht… alles ist so ein Nebel. Also jedenfalls tschüss!"

Dann schwang er sich ins Freie und landete in einer zwei Meter tiefer liegenden Rosenhecke.

dan, ssi; Foto: Alamy
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger