Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Montag, 22. August 2022

DFB lässt schonmal "2023 FC Bayern München" auf Meisterschale gravieren

Frankfurt, Bochum (dpo) - Es war spannend bis zum dritten Spieltag, doch jetzt ist die Sache klar: Der DFB hat heute einen Silberschmied damit beauftragt, auf die Bundesliga-Meisterschale "2023 FC Bayern München" zu gravieren.

"Das Ding ist gelaufen", verkündete DFB-Präsident Bernd Neuendorf nach dem 7:0-Sieg der Münchner gegen den VfL Bochum am dritten Spieltag. "Lasst uns die Meisterschale direkt jetzt zum Gravieren geben, damit wir es nicht wieder auf den letzten Drücker machen müssen."

Gegen Ende der Saison sind Silberschmiede oft ausgebucht, da auch andere Ligen und Sportarten in diesem Zeitraum Pokale vergeben. Deshalb ist es dann oft schwer, einen guten Graveur zu finden.

Die Gravur "2023 FC Bayern München" wird direkt neben der Gravur "2022 FC Bayern München" stehen, die direkt neben der Gravur "2021 FC Bayern München" steht, die direkt neben der Gravur "2020 FC Bayern München" steht, die direkt neben der Gravur "2019 FC Bayern München" steht, die direkt neben der Gravur "2018 FC Bayern München" steht, die direkt neben der Gravur "2017 FC Bayern München" steht, die direkt neben der Gravur "2016 FC Bayern München" steht, die direkt neben der Gravur "2015 FC Bayern München" steht, die direkt neben der Gravur "2014 FC Bayern München" steht, die direkt neben der Gravur "2013 FC Bayern München" steht.

Theoretisch könnte der DFB viel Zeit sparen und gleich auf Vorrat "2024 FC Bayern München" bis "2100 FC Bayern München" gravieren lassen, "aber", so Neuendorf, "das machen wir lieber nicht, weil das ja dann so aussehen würde, als wäre die Bundesliga stinklangweilig."

ssi, tla; Foto: Imago / Ulmer
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger