Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Dienstag, 16. August 2022

Ratgeber: Alles, was Sie zur neuen Gasumlage wissen müssen

Jetzt bittet die Bundesregierung zur Kasse: Wer mit Gas heizt, muss ab diesem Herbst eine staatliche Umlage zahlen. Was steckt hinter der Sonderabgabe und wie funktioniert sie? Hier erfahren Sie alles, was Sie dazu wissen müssen:


Was ist die Gasumlage?

Mit der sogenannten Gasumlage werden ab Herbst die erhöhten Beschaffungskosten von Gasimporteuren direkt an die Kunden weitergegeben. Den Importeuren wurde nämlich russisches Gas zum Festpreis versprochen – doch nun fallen die Lieferungen aus Russland viel niedriger aus. So müssen die Importeure deutlich mehr bezahlen, um ersatzweise Gas von anderswo zu kaufen, können die Kosten aber wegen bestehender Verträge nicht unmittelbar weiterreichen. Dadurch gehen sie über kurz oder lang pleite, wenn niemand eingreift.


Das war jetzt aber gar nicht lustig. Ich dachte, das hier ist der Postillon?

Schnauze! Wir setzen die Pointen, wo es uns passt. Nächste Frage!


Okay… Wer muss die Gasumlage zahlen?

Alle Firmen und Haushalte, die mit Gas heizen, ein Gasfeuerzeug besitzen oder ein Auto mit Gaspedal ihr Eigen nennen, müssen die Umlage entrichten. Alle anderen nicht. Dabei zahlen Reiche für eine Kilowattstunde gleich viel wie Arme. Das ist die sogenannte Solidarität in Krisenzeiten, wie sie immer wieder von Politikern gefordert wird.


Wie hoch ist die Gasumlage?

2,419 Cent...


Puh! So viel hab ich ja gerade noch. Ist das alles?

...pro Kilowattstunde. Das sind bei einem durchschnittlichen Haushalt 575,72 Euro Mehrkosten im Jahr.


*Rumpel*

Oh. In Ohnmacht gefallen. Wir warten kurz, bis Sie sich wieder erholt haben.


Aua. Geht wieder.

Sehr gut. Wo waren wir? Ach ja: Zu der Umlage kommt natürlich noch der höhere Preis für Gas dazu. Da weiß man noch nicht, wie hoch die Nachzahlungen sein werden, aber rechnen Sie vorsichtshalber mal lieber mit einer Vervier- oder fünffachung.


*Rumpel*

Och…


Wo bin… wer… Mein Kopf tut weh.

Das ist normal. Haben Sie noch eine Frage zur Gasumlage?


Hmm… Wieso springt der Staat nicht direkt selbst mit ein paar Milliarden ein wie beim Bundeswehr-Sondervermögen oder der Bankenrettung oder so?

Das ganze Geld ist leider für den Tankrabatt draufgegangen und liegt jetzt bei Shell und BP.


Aber könnte man die Gasumlage nicht komplett mit einer Übergewinnsteuer finanzieren? Das wäre doch nur fair und gerecht, oder?

Kennen Sie Finanzminister Christian Lindner von der FDP?


Äh. Ja, aber ich habe ihn noch nie getroffen und war auch zu seiner Hochzeit nicht eingeladen.

Das war eine rhetorische Frage. Sind Sie etwas schwer von Begriff?


Normal nicht, glaube ich.

Hören Sie sofort damit auf und stellen Sie lieber noch eine sinnvolle Frage!


Okay… Gibt es denn Entlastungen für Menschen, die sich das alles nicht leisten können?

Noch nicht, aber Rettung ist nahe: Lindner schlägt vor, dass von Armut Betroffene zehn Prozent Rabatt auf ihren nächsten Porsche bekommen.


Ich habe gehört, dass RWE und Shell die Gasumlage freiwillig nicht in Anspruch nehmen wollen. Wieso machen die das?

Die Geldspeicherkapazitäten der Energiekonzerne sind aktuell aufgrund der letzten Rekordgewinne schlicht ausgelastet.


Warum wollte der Staat denen dann überhaupt Geld geben?

Sie versuchen offenbar, deutsche Regierungspolitik mit Logik und gesundem Menschenverstand zu hinterfragen. Das führt in der Regel zu nichts.


Mmmh. Riecht es hier nach Gulasch? Köstlich!

Nein. Sie sind vorhin zweimal auf den Kopf gefallen.


Oh… na gut, letzte Frage: Ich habe aktuell ein ähnliches Problem wie die Gasimporteure. Mir wurde nämlich von meinem Energieanbieter Gas mit Preisgarantie versprochen und jetzt muss ich aber plötzlich viel mehr bezahlen. Dadurch gehe ich über kurz oder lang pleite, wenn niemand eingreift. Habe ich jetzt ebenfalls Anspruch auf Hilfsgelder aus der staatlichen Gasumlage, um meine Verluste auszugleichen?

Haha, wo denken Sie hin! Dass Sie jetzt mehr zahlen müssen, haben Sie allein Ihrer Dummheit und fehlenden Weitsicht zu verdanken. Viel Glück diesen Winter!


Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger