Newsticker

Sahra Wagenknecht verurteilt russische Angriffe auf zivile Infrastruktur

Berlin (dpo) - Mit scharfen Worten hat Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht heute den russischen Machthaber Wladimir Putin für gezielte Angriffe auf zivile Infrastruktur und Zivilisten in der Ukraine kritisiert.

"Herr Putin, diese völlig sinnlose Zerstörung muss sofort aufhören", forderte Wagenknecht. "Sie laden große Schuld auf sich. Durch die Bombardierung sterben nicht nur unschuldige Menschen, es droht auch eine humanitäre Krise riesigen Ausmaßes, wenn Millionen mitten im Winter ohne Strom und Heizung bleiben müssen."

Als Mitglied der Antikriegspartei "Die Linke" sei es für sie selbstverständlich, völkerrechtswidrige Kriege zu verurteilen. "Und wenn ein Staat mit zehntausenden Soldaten in sein Nachbarland einmarschiert, es bombardiert und versucht, Teile davon zu annektieren, dann gibt es keine Zweifel, wer die Schuld trägt", so Wagenknecht. "Das haben übrigens auch die Vereinten Nationen in einer Abstimmung klar festgestellt."

Sollte der Kreml die Bombardierung ziviler Infrastruktur nicht sofort stoppen, werde sie Druck auf die Bundesregierung ausüben, die Sanktionen gegen Russland drastisch zu verschärfen.

ssi, dan; Foto: Imago
Neuere Ältere

Leserkommentare