Newsticker

"Wir sollen nüchtern spielen????" – Nationalmannschaft geschockt über Alkoholverbot in WM-Stadien

Doha (dpo) - So war das nicht vereinbart! Mit Verwunderung und Schock haben die Spieler der deutschen Nationalmannschaft das von WM-Gastgeber Katar verhängte Alkoholverbot für sämtliche WM-Stadien zur Kenntnis genommen. Dass sie plötzlich erstmals bei einem großen Turnier völlig nüchtern antreten sollen, macht viele Spieler ratlos.

"Wir sollen nüchtern spielen????", fragte etwa ein völlig entsetzter Thomas Müller. "Das hab ich seit der C-Jugend nicht mehr gemacht. Jeder, der schon mal ein Interview nach dem Spiel mit mir gehört hat, weiß das!"

Auch İlkay Gündoğan kann nur den Kopf schütteln: "Ohne Rausch auf dem Rasen? Wie soll das gehen? Und wie sieht's mit Rauchen aus? Ist das wenigstens erlaubt?"

Nach Angaben des DFB will man nun eine Eil-Beschwerde bei der FIFA einreichen. Ein Alkoholverbot im Stadion so kurz vor Beginn des Turniers sieht der Verband als Wettbewerbsverzerrung.

"Wir sind natürlich davon ausgegangen, dass Alkohol erlaubt sein wird und meine Jungs hatten entsprechend im Training auch einen sitzen", so DFB-Coach Hansi Flick. "Und jetzt sollen sie unsere gesamten Bewegungsabläufe nüchtern abspulen. Das wird eine große Herausforderung. Ich kann ja immerhin noch einen Flachmann in meiner Trainerjacke reinschmuggeln, aber die Spieler sind da völlig aufgeschmissen."

Experten rechnen damit, dass die deutsche Nationalmannschaft das Alkoholverbot zumindest teilweise kompensieren kann, indem die Spieler auf dem Weg zum Stadion ordentlich vorglühen. Dennoch ist ohne die wichtige Trinkpause während der Halbzeit spätestens ab der 60. Minute ein deutlicher Leistungsabfall zu befürchten.

pfg, ssi, dan; Foto: Imago
Neuere Ältere

Leserkommentare