Newsticker

Vorbild Twitter: Künftig auch blaue Haken bei WhatsApp kostenpflichtig

Menlo Park (dpo) - Elon Musk hat vorgelegt, jetzt zieht Mark Zuckerberg nach: Nachdem blaue Haken bei Twitter künftig 8 Dollar (entspricht 8,05 Euro) pro Monat kosten sollen, will nun auch das Meta-Tochterunternehmen WhatsApp Geld für die Nutzung blauer Haken verlangen.

"Ab 1. Dezember müssen WhatsApp-Nutzer, die den Luxus genießen wollen, auf gesendete Nachrichten eine Empfangsbestätigung in Form blauer Haken zu erhalten, 8 Dollar im Monat bezahlen", heißt es in einer Pressemitteilung des Konzerns. "Damit sind wir immer noch deutlich günstiger als die Konkurrenz, da wir zwei blaue Haken zum Preis von einem anbieten."

Es ist nicht das erste Mal, dass Meta, wie sich der Facebook-Dachkonzern inzwischen nennt, technische Neuerungen von anderen Plattformen wie TikTok, StudiVZ oder Twitter übernimmt.

Offenbar wollte sich Mark Zuckerberg, dessen Firmenimperium derzeit durch die Entwicklung des "Metaverse" finanziell stark belastet ist, die zusätzliche Einnahmequelle nicht entgehen lassen – immerhin werden jeden Tag weltweit mehr als 100 Milliarden WhatsApp-Nachrichten verschickt.

Insidern zufolge sollen in Mark Zuckerbergs Augen kurz Dollarzeichen zu sehen gewesen sein, als er Musks Plänen für Twitter erfuhr. Außerdem konnte man das Klingeln einer Registrierkasse hören.

Derzeit prüfen Facebooks Anwälte, ob die Gebühr auch nachträglich für Nutzer der blauen Häkchen, die bereits 2017 eingeführt wurden, erhoben werden kann.

adg, dan, ssi
Neuere Ältere

Leserkommentare