Newsticker

Entlastung für Eltern: Bosch stellt weltweit ersten Babywickelautomaten vor

Stuttgart (dpo) - Gute Nachrichten für Eltern! Der Haushaltsgerätehersteller Bosch hat heute den weltweit ersten Babywickelautomaten vorgestellt. Das Gerät mit dem Namen "Windelmaster 3000", das rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen soll, ist imstande, Säuglingen im Alter zwischen 0 und 4 Jahren vollautomatisch und in Rekordzeit die Windeln zu wechseln.

"Wir freuen uns, frischgebackenen Eltern endlich ein Stück Freiheit wiedergeben zu können", erklärt eine Unternehmenssprecherin bei der Vorstellung des Produkts. "Unser vollautomatische Wickelautomat reinigt und wickelt Babys, egal welcher Form, mit seinen kybernetischen Hydraulikarmen und extrasensitiven Greifzangen in nur 10 bis 30 Sekunden."

Die Bedienung des Windelmaster 3000 ist denkbar einfach: Man legt das Baby auf die vorgesehene Fläche, wählt eines von fünf Reinigungsprogrammen (Pipi, Kacka, Pipi+Kacka, Durchfall, Pipi+Durchfall), eines von drei Nachreinigungsprogrammen (Pudern, Kremen, Bussi auf den Hintern) sowie die gewünschte Windelsorte und überlässt den Rest der Maschine.

Lediglich Windeln und Feuchttücher müssen etwa alle 30 Wicklungen nachgefüllt und der Benutzte-Windeln-Sack nach Bedarf geleert werden. Entsprechende Signallampen weisen den Nutzer darauf hin.

Mit einem Gewicht von nur 170 Kilogramm ist das Gerät im Kofferraum eines Kombis transportabel und kann auch unterwegs oder zu Besuch eingesetzt werden.

Achtung: Der Hersteller weist darauf hin, dass das Gerät stets auf "Wickeln" und nicht auf "Entkernen" eingestellt sein sollte. Diese Funktion sollte nur für genussreife Avocados verwendet werden.

Firmenangaben zufolge wird das Gerät etwa 2500 Euro in der Anschaffung kosten – ein Preis, den geplagte Eltern sicher gerne bereit sind zu zahlen.

cla, ssi, dan; Foto: Shutterstock
Neuere Ältere

Leserkommentare