Newsticker

Dienstag, 9. April 2019

Bei Berlin-Besuch: Theresa May beantragt Asyl in Deutschland

Berlin (dpo) - Die britische Premierministerin Theresa May hat heute überraschend um Asyl in Deutschland gebeten. Direkt im Anschluss an ihr Gespräch mit Angela Merkel in Berlin begab sich May auf eine Polizeiwache in Berlin Mitte, wo sie aufgrund von Schikane und Verfolgung in ihrer Heimat Großbritannien offiziell Asyl beantragte. Derzeit ist sie in einem Berliner Flüchtlingsheim untergebracht.

Bereits während ihres Treffens mit Angela Merkel, bei dem Details eines möglichen Brexit-Aufschubs diskutiert wurden, habe May nervös gewirkt, so ein Insider: "Sie kam schon mit verdächtig viel Gepäck angereist und hat im Gespräch mit der Kanzlerin auffällig viele Fragen zum Leben in Deutschland gestellt."
Unter anderem habe sie wissen wollen, ob es hierzulande auch so oft regnet wie in ihrer Heimat, ob es schwierig sei, auf der rechten Seite zu fahren und ob jemand in ihrem Alter noch gute Chancen auf dem deutschen Jobmarkt hätte.
Nur kurze Zeit später stellte May ihren Asylantrag bei der Berliner Polizei. Von einem Psychologen wurde sie als schwer traumatisiert eingestuft. Demnach solle darauf geachtet werden, dass May in ihrer Flüchtlingsunterkunft keine Nachrichtensendungen zum Brexit oder Szenen aus dem britischen Parlament zu sehen bekommt. Andernfalls drohen Nervenzusammenbrüche und Panikattacken.
dan, ssi; Foto: picture alliance / AP Photo
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger