Newsticker

Dienstag, 3. September 2019

Reparationen mit Polen geklärt: Deutschland tritt östliche Gebiete Sachsens und Brandenburgs ab

Berlin (dpo) - Erst vor wenigen Tagen hatte Polens Präsident Andrzej Duda die Forderungen seines Landes nach deutschen Reparationen für den Zweiten Weltkrieg erneuert. Nun kommt überraschend der historische Durchbruch: Deutschland hat sich spontan bereit erklärt, die östlichen Teile Sachsens und Brandenburgs an Polen abzutreten.

"Wir wollen damit unseren Beitrag leisten, Deutschland und Polen endgültig auszusöhnen", erklärte Regierungssprecher Steffen Seibert.
Die genauen Gebiete, die künftig unter polnischer Verwaltung stehen, wurden aus Gründen der Übersichtlichkeit auf der Karte blau eingefärbt und befinden sich weitgehend an der bisherigen deutsch-polnischen Grenze.
Die Regierung geht davon aus, dass die Bürger vor Ort mit dem Staatenwechsel einverstanden sein werden. Zuletzt zeigten sie große Unzufriedenheit mit der in Deutschland vorherrschenden Politik. Ihnen dürfte daher entgegenkommen, dass sie künftig von der polnischen rechtsnationalen Partei PiS regiert werden.
Neben Polen fordert auch Griechenland Reparationen wegen deutscher Greueltaten im Zweiten Weltkrieg. Laut Regierung wolle man dieses Thema direkt nach der Landtagswahl in Thüringen angehen.
ssi, dan; Idee: Dirk
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger