Newsticker

Mittwoch, 5. Februar 2020

Kemmerich: "Es ist besser, mit Faschisten zu regieren, als nicht zu regieren."

Erfurt (dpo) - Paukenschlag in Thüringen! Dort wurde soeben FDP-Kandidat Thomas Kemmerich mit Stimmen von CDU, FDP und AfD zum neuen Ministerpräsidenten gewählt. Der frischgebackene Landeschef (Ergebnis LTW: 5%) erklärte seine umstrittene Kooperation mit der AfD mit den Worten: "Es ist besser, mit Faschisten zu regieren, als nicht zu regieren."

Außerdem wies er auf eine Aussage seines Parteichefs Christian Lindner hin, mit der dieser das Scheiternlassen der Jamaika-Koalition begründete: "Die Freien Demokraten sind für Trendwenden gewählt worden."
Die künftige FDP-Regierung ist trotz ihrer wenigen Sitze in einer komfortablen Position. Beobachter gehen davon aus, dass die AfD sämtliche Anträge von Glatzenträger Kemmerich unterstützen wird, sofern er sein Outfit zeitnah um Springerstiefel und Bomberjacke ergänzt.
ssi; Foto: picture alliance/Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger