Newsticker

Donnerstag, 21. Mai 2020

Clever: Vatertagsausflügler verstecken Bollerwagen unter Atemschutzmaske

Bremen (dpo) - Bollerwagenverbot, zusätzliche Polizeikontrollen: Vielerorts machen die Behörden Vatertagsausflüglern aus Infektionsschutzgründen das Leben schwer. Thorsten Grossnitz hat dennoch eine Möglichkeit gefunden, den Vatertag zu feiern, während er mit seinen beiden Kumpels unterwegs ist: Den Bollerwagen hat er kurzerhand unter seiner Gesichtsmaske versteckt.

"Endlich sind diese Masken auch mal zu was gut", erklärt der 34-Jährige und wendet sich an seine Kameraden. "Noch wer ein Bier? Oder gleich Schnapsrunde?"
Die Männer schauen sich kurz um, ob Polizei in der Nähe ist. Dann greift Grossnitz in die rechte Seite seiner Maske – dorthin, wo sie sich bollerwagenförmig ausbeult und zieht drei kühle Flaschen Bier heraus. "Prost!", ruft er zufrieden in die Runde.
Ganz einfach sei das Gehen mit dem Bollerwagen unter der Maske nicht, räumt Grossnitz ein. "Ja. Also das ist schon bisschen unangenehm, weil man ein wenig Schlagseite nach rechts hat. Aber erstens kann man sich ja einfach eine Gegenschlagseite ansaufen und außerdem wechseln wir uns ab."
Das allerdings dürfte keine gute Idee sein: Das Gesundheitsministerium warnt davor, einmal unter der Atemschutzmaske getragene Bollerwagen auszutauschen, da sich dadurch Viren übertragen könnten.
ssi, pfg, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger