Newsticker

Mittwoch, 18. November 2020

ProSieben unterbricht Werbeblock durch Spielfilm

Unterföhring (dpo) - Mensch, war doch grade so interessant! Ein Ehepaar aus Unterföhring ärgerte sich gestern Abend, als der schöne Werbeblock, den sie gerade im Fernsehen ansahen, plötzlich durch einen lästigen Spielfilm unterbrochen wurde.

"Menno! Schon wieder Spielfilm", beschwerte sich Manuel Friedrich. "Ich wollte doch gerade noch erfahren, was ich alles kaufen soll."

So wie den beiden Unterföhringern ging es offenbar vielen ProSieben-Zuschauern: Auf Twitter entbrannte ein regelrechter Shitstorm. Zahlreiche Menschen kündigten an, zu RTL zu wechseln.

Bei ProSieben kann man den Ärger verstehen, will aber nichts am grundlegenden Konzept ändern. "Klar, wir würden am liebsten auch den ganzen Tag nur Werbung ausstrahlen, aber wenn wir nicht ab und zu kurz einen paarminütigen Spielfilm-Block einstreuen, verlieren wir unsere Sendelizenz als Vollprogramm", erklärte ein Sprecher. "Andere Privatsender machen das genauso."

Doch nicht alle fühlen sich durch die eingeschobenen Spielfilme gestört. "Da kann man wenigstens mal in Ruhe pinkeln gehen, ohne was zu verpassen", erklärt etwa Judith Raupach aus München, die jeden Abend einschaltet. "Oder man zappt ein bisschen rum, ob woanders noch eine gute Werbung kommt."

fed, dan, ssi; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger