Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Mittwoch, 26. Mai 2021

"Er ist mein Wunschkandidat": Hansi Flick möchte Jogi Löw als Co-Trainer

Frankfurt (dpo) - Seit gestern ist es offiziell: Hansi Flick wird neuer Trainer der deutschen Nationalmannschaft. Inzwischen gab der 56-Jährige auch bekannt, wen er als seine rechte Hand sehen will: Ex-VfB-Stuttgart-Coach Jogi Löw soll sein Co-Trainer werden.

"Jogi ist mein absoluter Wunschkandidat", erklärte Flick. "In seiner leider nur kurzen Zeit als Co-Trainer von Jürgen Klinsmann von 2004 bis 2006 hat er klar gezeigt, dass er diesen Job gut kann." Tatsächlich galt Löw vielen Experten als das heimliche Taktik-Genie hinter der aufregenden neuen Spielweise der Nationalmannschaft bei der WM 2006, wo Deutschland Dritter wurde.

Doch es gibt auch kritische Stimmen: Löw habe seit fast 20 Jahren keinen großen Club mehr trainiert, bemängelten nicht wenige Medien. Zudem habe er als Trainer auf nationaler Ebene lediglich einen DFB-Pokal sowie eine österreichische Meisterschaft – etwa mit dem Meistertitel einer deutschen Kreisliga vergleichbar – gewonnen.

Von solchen Bedenken will Flick nichts wissen: "Ich bin mir sicher, dass Jogi sich schnell zurechtfinden wird", erklärte er. "Ich wollte jemanden, der noch frisch und unverbraucht ist und gute Ideen für den dynamischen Spielstil der heutigen Zeit hat. Jogi hat da genau den richtigen Riecher."

adg, dan; Foto: dpa/Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger