Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Donnerstag, 17. Juni 2021

Waghalsige Kamikaze-Aktion, die Leben gefährdet: VW verkauft 9 Millionen Autos

Wolfsburg (dpo) - Ganz Deutschland diskutiert nach dem ersten Vorrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft über eine völlig verantwortungslose Aktion, die unzählige Menschenleben gefährdet: Die Rede ist selbstverständlich vom offiziellen EM-Sponsor Volkswagen und der Tatsache, dass der Konzern allein im vergangenen Jahr über neun Millionen Autos verkauft hat – davon die meisten mit Verbrennungsmotor.

"Ja, spinnen die denn? Das kann man doch nicht bringen", beschwert sich Fußballfan Peter Klöchs. "So eine Kamikaze-Aktion trotz Klimawandel! Diese Rücksichtslosigkeit kostet jedes Jahr zahlreiche Menschenleben und in Zukunft noch viel mehr. Von den ganzen Verkehrstoten und vom Abgasskandal will ich gar nicht erst reden."

Ähnlich sieht es auch Ute Krapp aus München: "Die Chefs dieses Konzerns können froh sein, dass sie nicht schon längst von Scharfschützen ausgeschaltet wurden. Wahrscheinlich nur, weil die im letzten Moment noch das VW-Logo sahen und ihnen dann einfiel, dass diese Art von lebensverachtendem Verhalten vom Staat aus wirtschaftlichen Gründen akzeptiert wird."

Inzwischen werden auch Rufe nach einem Verbot des Volkswagen-Konzerns und ähnlicher verantwortungsloser Firmen laut.

Einig sind sich alle: In einem Fußballstadion hat so etwas - auch in Form von Werbung - absolut nichts zu suchen.

pfg, ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger