Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Donnerstag, 17. Juni 2021

Ronaldo tritt offiziellen EM-Ball mit Füßen – Adidas-Aktie stürzt ab

Budapest (dpo) - Er hat es schon wieder getan! Nachdem Cristiano Ronaldo erst kürzlich für Furore sorgte, als er bei einer Pressekonferenz zwei Cola-Flaschen demonstrativ zur Seite stellte, kommt nun der nächste Hammer: Auf mehreren Fotos ist zu sehen, wie der portugiesische Superstar den offiziellen EM-Ball mit Füßen tritt. Die Aktie des Herstellers Adidas brach um mehr als 15 Prozent ein.

"Wenn jemand so Prominentes wie Cristiano Ronaldo so klar seine Abneigung deutlich macht, ist das natürlich der Supergau für jede Marke", erklärt Börsenexpertin Samira Fröhlich. "Adidas kann sich jetzt nur noch um Schadensbegrenzung bemühen."

Warum genau der Stürmer den EM-Ball so offenkundig geringschätzt, ist nicht bekannt. Sein Management hat auf eine Anfrage des Postillon bislang nicht reagiert. Laut Zeugen scheint Ronaldos Abneigung jedoch tief zu sein: Immer wieder wurde ihm der Ball während seines letzten Trainings von einem Assistenten zugeworfen – immer wieder trat der Fußballer das Adidas-Produkt gewaltsam mit dem Fuß von sich weg.

In der Adidas-Konzernzentrale in Herzogenaurach wird derzeit Insidern zufolge intensiv beraten, wie man nach dem Ronaldo-Eklat das angekratzte Image wieder aufbessern kann. Derzeit tendiere man dazu, dem Portugiesen eine Millionengage anzubieten, wenn er den Ball bei seinem nächsten Spiel im gegnerischen Strafraum in die Hand nimmt und eine "Daumen hoch"-Geste macht.

dan, ssi; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger