Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Dienstag, 29. März 2022

Zorro wegen Billigung von russischem Angriffskrieg festgenommen

Starnberg (dpo) - Deutsche Polizeibeamte haben heute den umstrittenen Volkshelden Zorro in seiner Ferienvilla am Starnberger See festgenommen. Dem "Rächer der Armen" wird neben diversen Raubdelikten vorgeworfen, mit der Verbreitung des "Z"-Symbols die Straftaten der russischen Armee in der Ukraine gebilligt zu haben.

"Heute haben wir einem der lautesten Verfechter putinscher Propaganda das Handwerk gelegt", so ein Sprecher der Polizeiinspektion Starnberg. "Es gibt glaubhafte Hinweise, wonach Herr Zorro mehrfach Leute überfallen und ihnen anschließend ein 'Z' in die Kleidung geritzt hat."

Nach einer anfänglichen Verfolgungsjagd durch das Anwesen, bei der Zorro immer wieder entkam, indem er sich an Kronleuchtern davonschwang, konnte er schließlich nach dem Einsatz von Pfefferspray festgenommen werden. Dabei wurden mehrere Messer, eine Peitsche sowie ein Degen konfisziert.

Weiterer Ärger droht dem maskierten Rächer, weil er sich bei seiner Verhaftung standhaft weigerte, seine Personalien anzugeben, da dies angeblich seinem Erzrivalen Don Rafael Moncada in die Hände spielen würde.

Derzeit prüft die Staatsanwaltschaft mögliche Verbindungen Zorros zur russischen Regierung.

dan, ssi; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger