Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Mittwoch, 20. April 2022

10 plausible Theorien, warum Xavier Naidoo sich jetzt plötzlich entschuldigt hat

Dieser Weg wird kein leichter sein: Xavier Naidoo hat sich überraschend zu Wort gemeldet und sich in einem dreiminütigen Entschuldigungsvideo von seinen rechtsextremen Aussagen und Verschwörungstheorien der letzten Jahre distanziert. Was kann da nur dahinterstecken? Der Postillon hat recherchiert und präsentiert 10 plausible Theorien für Naidoos plötzlichen Sinneswandel:



1. Xavier Naidoo wurde geimpft und wird jetzt von Bill Gates durch einen Chip manipuliert.

Hat sich Naidoo doch noch zu einer Impfung gegen Corona überreden lassen? Wird er jetzt womöglich von Bill Gates aus den USA ferngesteuert? Ist er schon auf Windows 11 upgedatet? Wir stellen nur Fragen.


2. Das ist nicht Xavier Naidoo sondern ein Reptiloid.

Ganz klar! Die Reptiloiden haben Xavier Naidoo ausgetauscht und durch einen der Ihren ersetzt. Gut zu erkennen ist das in seinem Entschuldigungsvideo bei 00:47, wo plötzlich kurz seine Augen gelb aufblitzen.


3. Der Deep State hat gedroht, andernfalls die Kinder in den unterirdischen Minen zu töten.

Jahrelang hat Naidoo im Sinne von QAnon davor gewarnt, dass der Tiefe Staat Kinder in Höhlensystemen gefangen hält, um aus ihrem Blut Adrenochrom zu gewinnen. Wurde der Soulsänger mithilfe dieser Geiseln erpresst und musste dieses Statement jetzt abgeben? Oder ist er inzwischen gar selbst ein Teil der Kabale?


4. Sein Zöglfrex war falsch rabulisiert.

Wir alle wissen: Wenn das Zöglfrex falsch rabulisiert ist, röhnen die Qualuppen nicht mehr im Takt und zabulsadern rappwellig gegen den Saubschnickersinn. Das Ergebnis: raugesudelte Hirnkrawuppzität und seltsame Entschuldigungsvideos.


5. Juden haben ihn hypnotisiert.

Xavier Naidoo trägt sonst immer Sonnenbrille. Im Video hingegen ist er ohne zu sehen. Schutzlose Augen können eigentlich nur ein eindeutiger Hinweis darauf sein, dass er von Juden hypnotisiert wurde.


6. Die BRD GmbH hat ihn gekauft.

Xavier Naidoo wurde vermutlich von einem Agenten der BRD GmbH aufgesucht und mit 5 Millionen Euro bestochen. Dabei weiß doch jeder, dass die einzige richtige Währung nach wie vor die gute alte Reichsmark ist! Schäm dich, Xavier!


7. 5G-Handystrahlen haben seinen Geist verwirrt.

Das wäre nie passiert, wenn wir einfach für immer bei EDGE geblieben wären!


8. Sein Vater (Gott) hat ihm gesagt, er soll das tun.

Xavier Naidoo gibt sich tief religiös und hat sich bereits mehrfach mit Jesus verglichen (sein Vorname wird "Saviour" ausgesprochen, was so viel heißt wie Erlöser). Vielleicht hat sein Vater im Himmel ein ernstes Wörtchen mit ihm geredet.


9. Er hat zu viele Chemtrails abgekriegt.

Darum: Immer Aluhut tragen, bevor man das Haus verlässt!


10. Er hat gemerkt, dass sich seine Musik nicht mehr so gut verkauft.

Die absurdeste Theorie zum Schluss: Xavier Naidoo könnte nach einem Blick auf seinen Kontostand auch gemerkt haben, dass die Zielgruppe an Rechtsextremen und Verschwörungstheoretikern, die seine Musik noch kauft, doch nicht so groß ist, wie er dachte...

Fotos: Imago/Shutterstock

Lesen Sie auch:

Hat leider nur seine Äußerungen bedauert: Xavier Naidoo schuldet den Menschen weiterhin eine Entschuldigung für seine Musik

Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger