Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Dienstag, 9. August 2022

700 Kinder befreit: FBI findet Adrenochrom-Farm in Trumps Keller

Palm Beach (dpo) - Mit dieser spektakulären Wende haben wohl selbst hartgesottene Verschwörungstheoretiker nicht gerechnet: Bei der Durchsuchung von Donald Trumps privatem Anwesen Mar-a-Lago in Florida ist das FBI am Montag auf eine unterirdische Adrenochrom-Farm gestoßen. Mehr als 700 Kinder wurden aus dem weitläufigen Höhlensystem befreit.

Der schockierende Fund belegt die lange als unwahr und gefährlich verschrienen Thesen der sogenannten QAnon-Bewegung, wonach eine finstere Elite Kinder entführt und quält, um aus ihren Körpern das begehrte Adrenochrom zu gewinnen. Die als Verjüngungsdroge genutzte Substanz ist vor allem in Illuminaten- und Satanistenkreise beliebt.

Experten schätzen, dass in der unterirdischen Farm unter Trumps Haus pro Woche etwa 50 Liter Adrenochrom erzeugt wurden. Insgesamt stellte das FBI rund 300 Flaschen der Substanz sicher.

Bei den geretteten 700 Kindern handelt es sich um zahlreiche Vermisstenfälle der vergangenen Jahre. Im FBI-Hauptquartier kam es am Dienstagmorgen zu rührenden Szenen, als erste Eltern ihre Kinder wieder in die Arme schließen durften.

Die Entdeckung der bislang größten Adrenochrom-Produktionsstätte auf Trumps Privatanwesen ist umso überraschender, wenn man bedenkt, dass QAnon-Anhänger bislang zu den größten Unterstützern des Milliardärs gehörten. Dass es sich ausgerechnet bei Trump um den wohl wichtigsten Großlieferanten handelt, ist ein Tiefschlag für die gesamte Bewegung.

"Wir wussten immer, dass hinter der Kabale die reichen Eliten stecken", so ein schockierter QAnon-Anhänger. "Aber aus irgendeinem Grund konnten oder wollten wir nicht sehen, dass Trump ebenfalls reich ist und ein Teil der Elite. Waren wir leichtgläubig?"

Mehr zum Thema:

Ratgeber: Alles, was Sie über QAnon wissen müssen

Andere fragen sich, ob QAnon von Trump selbst ins Leben gerufen wurde. Diente die Bewegung ausschließlich dazu, von den Machenschaften des Immobilien-Tycoons abzulenken und seine eigenen Verfehlungen politischen Gegnern zuzuschreiben? Einen Hinweis darauf gibt möglichweise ein besonders rätselhafter "Q-Drop" aus dem Jahr 2021, der lediglich aus dem Wort "Covfefe" bestand.

Innerhalb der QAnon-Bewegung kursieren jedoch bereits alternative Erklärungsansätze für die Ereignisse der letzten 24 Stunden. "Es spricht vieles dafür, dass KILLary Clinton die Adrenochrom-Anlage heimlich unter Mar-a-Lago eingerichtet hat, um Trump anzuschwärzen", heißt es etwa in einem einschlägigen Online-Forum.

Auch die vom FBI entdeckten Fotos, die Trump bei der Adrenochrom-Verkostung zeigen, sollen demnach gefälscht sein. "Dass Trump etwas mit der Sache zu tun hat, glaube ich erst, wenn ich es aus seinem Mund höre", so ein weiterer Post. "Es sei denn, er tut nur so, als hätte er etwas damit zu tun, um die bösen Eliten zu täuschen. Dann glaube ich ihm natürlich kein Wort."

adg, dan, ssi; Foto oben: Imago/Shutterstock; Rest: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger