Newsticker

Exklusiv: Diese Gegenstände wurden bei der Razzia gegen die "Letzte Generation" beschlagnahmt

Es ist die aufsehenerregendste Großrazzia seit über sechs Tagen: An elf Orten im gesamten Bundesgebiet hat die Polizei heute Hausdurchsuchungen bei Mitgliedern der Klimaprotestbewegung "Letzte Generation" wegen Verdachts auf "Bildung einer kriminellen Vereinigung" durchgeführt. Natürlich wurden dabei auch zahlreiche hochgefährliche Gegenstände vorgefunden. Was genau, zeigt die offizielle Liste der Einsatzbehörden, die dem Postillon exklusiv vorliegt:


- 7 Tuben UHU

- 1 großes UHU Nachfüllmagazin

- 5 Fläschchen Lösungsmittel

- 14 Klebestifte Pritt

- 12 Tuben Handcreme für besonders strapazierte Haut

- 1 Diercke Weltatlas mit Lesezeichen auf Seite 54/55 "Deutschlands wichtigste Verkehrsstraßen"

- 8 Rettungswesten

- 8 Jutebeutel

- 14 Tüten Maggi Fix Kartoffelbrei

- 20 frische Tomaten (könnten zum Herstellen einer Tomatensuppe verwendet werden)

- 1 Päckchen Italienische Kräuter (könnten zum Herstellen einer Tomatensuppe verwendet werden)

- 2 Zehen Knoblauch (könnten zum Herstellen einer Tomatensuppe verwendet werden)

- 1 Salzstreuer (könnte zum Herstellen einer Tomatensuppe verwendet werden)

- 1 Kochbuch (!)

- 1 Riesenposter "Greta Thunberg"

- 4 Museumsführer

- 1 extremistisches Manifest ("Sechster Sachstandsbericht des Weltklimarats IPCC")

- 93 Waffen, Todeslisten, Putschpläne – ach nee Moment, das war bei den Reichsbürgern letzte Woche.

Foto: Imago
Neuere Ältere

Leserkommentare

Dieser Text sollte niemals angezeigt werden!