Newsticker

Montag, 13. April 2020

Klinsi führt Bayern zurück an die Spitze! - Der 29. Spieltag in der Zusammenfassung

Für viele ist es der wohl schlimmste Aspekt der Coronakrise: Die Einstellung der Bundesligasaison nach dem 25. Spieltag. Die Folgen: Kein Deutscher Meister, kein Absteiger, keine Vergabe von Plätzen in den internationalen Ligen. Ein Unding!
Darum musste der Postillon eingreifen: Wir übernehmen in diesen harten Zeiten Verantwortung und beenden die Saison im Alleingang. Wir präsentieren jeden Spieltag alle Spiele, alle Tore, alle Ergebnisse und die aktuelle Tabelle (bisher erschienen: Spieltag 26, Spieltag 27, Spieltag 28).


29. Spieltag

Samstag, 11.04., 15.30 Uhr
Bayern - Düsseldorf
8:0 (5:0)
Vorbericht: Nachdem sich die Münchner nach dem Verlust von Tabellenplatz 1 in der vergangenen Woche von Trainer Hansi Flick trennten, heute die Sensation: Neuer Bayern-Cheftrainer ist Jürgen Klinsmann! Laut Karl-Heinz Rummenigge sei er der einzige, der die Meisterschaft in dieser Phase noch retten kann. Klinsmann stürzt sich sofort in die Arbeit. Buddha-Statuen werden zum Trainingsplatz geliefert. Jeder Spieler muss einen Evaluierungsbogen ausfüllen mit seinen persönlichen Saisonzielen. Wer nicht Meister werden will, muss auf die Bank. Ein Guru stellt die Mannschaft psychisch auf Gegner Düsseldorf ein.
Zurück an alter Wirkungsstätte: Jürgen Klinsmann
Highlights des Spiels: Klinsmanns Verpflichtung scheint aufzugehen! Entfesselt auftretende Bayern spielen die Fortuna an die Wand. Im Stadion skandieren die Fans: "Jürgen! Jürgen!" Schon nach drei Tagen unter dem neuen Cheftrainer sind die Münchner in überragender Verfassung. Unklar, ob sie jetzt noch jemand aufhalten kann. Gänsehautfeeling.

M'gladbach - Union Berlin
1:1 (0:0)
Highlights der Spiels: Der Tabellenvierte gegen den Dreizehnten – eigentlich eine klare Sache, sollte man meinen. Doch die Gastgeber geraten nach einer zähen ersten Halbzeit plötzlich unter Druck, als Denis Zakaria in der 78. Minute den Ball mit solcher Wucht ins Aus schießt, dass er im hohen Bogen aus dem Stadion hinaus fliegt. Weil anschließend niemand mehr einen neuen Ball finden kann, wird die Partie schließlich per Tic-Tac-Toe entschieden. Erst bringt Mönchengladbach drei Kreuze in eine Linie, dann legt Union mit drei Kreisen nach. Zur entscheidenden dritten Runde kommt es nicht mehr, weil der Schiri abpfeift. 1:1 unentschieden!

Wolfsburg - Frankfurt
3:1 (2:0)
Highlights der Spiels: Leider wurde die Partie durch die skandalösen Umstände überschattet. Laute Pfiffe zu Beginn im Stadion, als klar wird, dass keiner der anwesenden Spieler die Hymne mitsingt. Anschließend kommt es immer wieder zu Tumulten auf den Rängen. Ab der 67. Minute verschwindet das Spielgeschehen dauerhaft im Bengalo-Rauch, daher ist auch unklar, wie das 3:0 und das 3:1 zustandekamen. Zwei Wolfsburger, vier Frankfurter und ein vierter Offizieller verschwanden ebenfalls im Rauch und konnten bislang noch nicht gefunden werden.
Szene des Spiels:

Hertha BSC - Augsburg
0:1 (0:0)
Highlights des Spiels: Glücklicher Sieg der Augsburger gegen stark auftretende Herthaner, denen trotz 71 Torschussversuchen kein Treffer vergönnt war, da jeder einzelne Schuss rechts oben an die Latte ging. Augsburg gelingt in der gesamten Partie nicht ein Schuss aufs Tor. Das 1:0 fällt in der 88. Minute nachdem der 72. Schuss mit so viel Wucht an die Latte der Augsburger geschossen wurde, dass er in hohem Bogen im Berliner Tor landet. Torwart Runde Jarstein chancenlos.

Mainz - Hoffenheim
0:2 (0:1)
Highlights des Spiels: Der Ex-Klopp-Trupp empfängt Hopp-Club Hoffenheim. Hopps Team top gestimmt, dank Tor-Galopp gegen Geisbock-Elf. Mainz hingegen floppt bei Hoffenheims Stopp. Bicakcic foppt, chippt per Dropkick abgezockt in die Box, Skov loppt den Ball salopp ins Glück, wütend tobt der Mob im Heimatblock: "Fuck!" Dann noch ein Bock von Zentners Rob, und fertig war der Mainzer Schock.

Samstag, 11.04., 18.30 Uhr
Freiburg - Leverkusen
1:0 (0:0)
Highlights des Spiels: Bereits in der ersten Minute kommt es zur Rudelbildung unter den Spielern, nachdem Kai Havertz rüde von Vincenzo Grifo gefoult wurde. Sofort versammeln sich sämtliche Spieler beider Mannschaften um die beiden Zankhähne, gefolgt von aufgebrachten Trainern und Ersatzspielern. Schiesdrichter Aytekin hat große Mühe, den Pulk auseinander zu halten. Es wird wild gestikuliert, geschubst und gestritten. Erst nach 89 Minuten gelingt es Aytekin endlich, gemeinsam mit dem Ordnungsdienst und der Polizei für Ruhe zu sorgen und die streitenden Parteien auseinander zu bringen. Die Erschöpfung ist den Spielern wahrlich anzusehen. Freiburgs Christian Günter ist der einzige, der einen kühlen Kopf bewahrt und nach Wiederanpfiff in der 90. Minute ohne große Gegenwehr den einzigen Treffer dieser Partie erzielt.
Szene des Spiels:

Sonntag, 12.04., 13.30 Uhr
Schalke - Bremen
0:0 (0:0)
Highlights des Spiels: Langweiliges Spiel, aber wir haben im Ergebnis zwei Ostereier für sie versteckt

Sonntag, 12.04., 15 Uhr
Köln - RB Leipzig
3:2 (2:1)
Highlights des Spiels: Köln schießt ein Tor. Leipzig gleicht aus. Köln schießt daraufhin wieder ein Tor. Leipzig gleicht erneut aus. Also schießt Köln das dritte Tor. Leipzig will sich das nicht gefallen lassen und setzt abermals zum Ausgleich an. Doch da pfeift Schiedsrichter Felix Brych das Spiel nach 90 Minuten bereits ab. Das war's.

Sonntag, 12.04, 18 Uhr
Paderborn - Dortmund
2:1 (2:0)
Highlights des Spiels: Bitter! Kaum hat Dortmund die Tabellenspitze erobert, ist die Führung auch schon wieder weg! Das Spiel über weite Strecken unterirdisch, ungenießbar. Eine Zumutung! Wer will schon freiwillig anderthalb Stunden lang sehen, wie ein Ball herumgekickt wird und dabei nur alle halbe Stunde mal was Aufregendes passiert? Da ist American Football schon wesentlich actionreicher! Naja, sei's drum.

Die Tabelle nach dem 29. Spieltag sieht damit wie folgt aus:

Die Ergebnisse des 30. Spieltags geben wir am Montag, 20. April bekannt.

Foto Klinsi: André Zehetbauer, CC BY-SA 2.0
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger