Newsticker

Mittwoch, 4. November 2020

Mitarbeiter versuchen Trump davon abzuhalten, "CIVIL WAR!!!! Kill all Democrats!" zu twittern

Washington (dpo) - Während in den USA noch die Stimmen ausgezählt werden, spielen sich im Weißen Haus dramatische Szenen ab. Derzeit versuchen mehrere Mitarbeiter Präsident Donald Trump daran zu hindern, sein Smartphone in die Hand zu bekommen, um die Worte "CIVIL WAR!!!! Kill all Democrats!" zu twittern.

"Nein, Mr. President", ruft eine Assistentin, während sie Trump am Arm festhält. "Tun Sie das nicht! Ich habe Familie! Ich will keinen Bürgerkrieg! Jack, halt ihn fest, verdammt! Anna, schau nicht so dumm, hilf uns! Ian, bring sein Smartphone weg!"

Derweil wundern sich zahlreiche US-Bürger, warum Trump seit über sieben Stunden nichts mehr getwittert hat.

"Lasst mich!", brüllt Trump, der verzweifelt versucht, sein Smartphone zu erreichen. "Die wollen mir die Wahl stehlen, indem sie alle Stimmen gelten lassen! Auch die von Demokraten! Ich will Blut sehen!"

Außerhalb des Weißen Hauses hingegen spekulieren immer mehr Menschen angesichts seines Schweigens, dass Trump eine mögliche Niederlage wohl doch akzeptieren könnte.

ssi, dan; Foto [M]: Shutterstock

Mehr zur Wahl:

Auch das noch! Halbblinder 100-Jähriger, der allein alle US-Stimmen auszählt, an Altersschwäche gestorben

"Ach Kacke!": Putin hat völlig vergessen, US-Wahlen zu manipulieren

Kanye West erklärt sich ebenfalls zum Sieger der US-Wahl

Experten noch unsicher, ob Trump heute gewinnt oder erst nach Bürgerkrieg

Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger