Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Dienstag, 15. Februar 2022

Scholz hätte sich Reise sparen können: Putins Kreml-Tisch reicht bis Berlin

Moskau, Berlin (dpo) - Wenn er das früher gewusst hätte, hätte er sich die lange Flugreise sparen können: Als Olaf Scholz auf seinem Russlandbesuch von Gastgeber Wladimir Putin an dessen überdimensionierten Besprechungstisch geführt wurde, stellte sich heraus, dass dieser bis nach Berlin reicht.

"So, ich sitze hier und Sie nehmen bitte auf der anderen Seite Platz", erklärte Putin und deutete mit der Hand in Richtung Westsüdwest. "Das ist ein kleines Stückchen zu gehen. Man sieht das Ende von hier aus auch nicht. Keine Ahnung, wo das ist. Ich warte solange hier, liebe Angelaf."

Tatsächlich stellte sich heraus, dass der Tisch insgesamt 1608 Kilometer entfernt endete – ausgerechnet in Berlin vor dem Brandenburger Tor unweit des Kanzleramts, wo Scholz schließlich Platz nahm.

Anschließend starteten die Gespräche über die Ukraine-Krise, die jedoch immer wieder von Berliner Passanten gestört wurden ("Kiek ma! Dit is doch der Scholz. Wat macht'n der da? Mit wem labert der denn?").

pfg, ssi, dan; Foto: Imago

Lesen Sie auch:

Putin schockiert, wie sehr das Amt Angela Merkel ausgezehrt hat

Moskau: Kreml-Übersetzer beim Versuch, Olaf Scholz zuzuhören, eingeschlafen

Damit die nervigen Besuche ausländischer Politiker aufhören: Putin zieht Soldaten von Grenzen ab

Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger