Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Dienstag, 5. April 2022

Respekt! Russland einziges Land der Welt, das Vorwürfe von Kriegsverbrechen nicht erst untersuchen muss, sondern sofort weiß, dass sie gelogen sind

Butscha, Moskau (dpo) - Wie sehr kann man dem Rest der Welt eigentlich überlegen sein? Als einziges Land überhaupt ist Russland offenbar imstande, sofort zu wissen, dass Vorwürfe von Kriegsverbrechen gelogen sind, ohne jede Form von Untersuchung zu veranlassen.

"Russland verfügt offenbar über die besten militärischen und administrativen Strukturen in der Geschichte der Menschheit und hat stets die volle Kontrolle über jeden einzelnen seiner Soldaten", schwärmt Militärhistoriker Arndt Thurmüller. "Sie können daher ganz genau sagen, dass sie exakt 0 Menschen umgebracht oder misshandelt haben. Und das, obwohl es tausende Augenzeugen sowie Satellitenbilder gibt und auch sonst die Beweise gegen Russland absolut erdrückend sind. Da müssen andere Nationen wirklich vor Neid erblassen."

Selbst hochentwickelte Staaten wie etwa die USA, Großbritannien oder Frankreich sind gezwungen, in solchen Fällen zunächst komplizierte Untersuchungen einzuleiten, Zeugen vor Ort zu befragen, Soldaten zu verhören und andere Beweise auszuwerten. Diese Verfahren dauern oft Monate oder Jahre.

Auch Russlands Kriegsgegner, die Ukraine, reagierte kürzlich auf ein aufgetauchtes Video, das die mutmaßliche brutale Misshandlung russischer Kriegsgefangener zeigt, indem sie die Taten verurteilte, versprach, den Vorfall aufzuklären und die Verantwortlichen zu bestrafen.

Nicht so Russland! Innerhalb weniger Stunden waren russische Offizielle nicht nur imstande, alle Vorwürfe zurückzuweisen. Nein! Sie konnten sogar 23 verschiedene Erklärungen präsentieren, was tatsächlich hinter den vermeintlichen Kriegsverbrechen steckt.

Hut ab! Chapeau! Russland – ein Stern am Himmel der sauberen Kriegsführung.

ssi, dan; Foto: Imago

Mehr zum Thema:

Von der russischen Regierung lernen: So reden Sie sich aus allem heraus, egal, was Sie verbrochen haben

Scholz stellt klar: "Öl- und Gas-Embargo gegen Russland erst ab Atombombe"

Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger