Newsticker

Montag, 20. April 2020

Bayern patzt in Leverkusen! Meisterschaft bleibt spannend - Der 30. Spieltag in der Zusammenfassung

Für viele ist es der wohl schlimmste Aspekt der Coronakrise: Die Einstellung der Bundesligasaison nach dem 25. Spieltag. Die Folgen: Kein Deutscher Meister, kein Absteiger, keine Vergabe von Plätzen in den internationalen Ligen. Ein Unding!
Darum musste der Postillon eingreifen: Wir übernehmen in diesen harten Zeiten Verantwortung und beenden die Saison im Alleingang. Wir präsentieren jeden Spieltag alle Spiele, alle Tore, alle Ergebnisse und die aktuelle Tabelle (bisher erschienen: Spieltag 26, Spieltag 27, Spieltag 28, Spieltag 29).

30. Spieltag

Freitag, 17.04., 20.30 Uhr
Dortmund - Hertha BSC
0:0 (0:0)
Highlights des Spiels: Schwache Leistung des BVB! Anstatt die Chance zu nutzen, zumindest über Nacht die Tabellenführung zu übernehmen, trat Dortmund hier leidenschaftslos auf. Einzige spektakuläre Szene: In der 87. Minute nimmt BVB-Star Erling Haaland einen Ball Volley, ballert aber weit über das Tor. Tatsächlich fliegt der Ball mit unglaublicher Geschwindigkeit in den Himmel und verlässt das Stadion in Richtung Osten. Die Fans sind entsetzt und fragen sich, was mit ihrem Star los ist.

Samstag, 18.04., 15.30 Uhr
RB Leipzig - Paderborn
4:0 (3:0)
Highlights des Spiels: Zunächst große Ernüchterung, denn statt in die Red Bull Arena hat Gastgeber Leipzig versehentlich in die Kohlrabizirkus Eisarena eingeladen. Schon beim Einlaufen stürzen mehrere Stars schwer – da helfen auch die Stollen an den Schuhsohlen nur bedingt. Dennoch entwickelt sich eine packende Partie. Timo Werner begeistert mit drei Toren, bevor er in der 77. Minute wegen Frostbeulen vom Eis muss.
Szene des Spiels: 


Leverkusen - Bayern
4:3 (3:0)
Highlights des Spiels: Zwei Halbzeiten wie Tag und Nacht! Nach einer bärenstarken ersten Hälfte mit klarer Führung verzweifelt Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann nach der Pause am Spielfeldrand. Insgesamt 23 Werbetonnen eines Leverkusen-Sponsors zertrümmert der wütende Cheftrainer – und das, obwohl hinter ihm mehrere mahnende Buddha-Statuen stehen, die er extra aus München mitgebracht hat. Leverkusen kann das nicht aufhalten: Nach 84 Minuten steht es 4:3 für die Gastgeber. Die Klinsi-Euphorie nach dem Sieg letzte Woche scheint nun erstmal gedämpft.

Frankfurt - Mainz
3,5:3 (3:1)
Highlights des Spiels: Das ist bitter für die Mainzer. Nach einem schnellen 0:3-Rückstand schafften es die Rheinhessen tatsächlich, den Rückstand aufzuholen und in der 82. Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich zu erzielen. Doch zu früh gefreut: in der 89. Minute drosch Frankfurts Kostic den Ball aus 16 Metern mit solcher Wucht an die Latte, dass sich sein Quantenzustand in zwei Möglichkeitsräume aufspaltete, von denen einer zurück ins Feld, der andere aber direkt ins Tor sprang. Schiedsrichter Schrödinger sah sich die Szene in der Wiederholung an und entschied sich dann, Frankfurt ein halbes Tor anzuerkennen.

Bremen - Wolfsburg
2:1 (1:1)
Highlights des Spiels: Bedauerlicherweise haben die Wolfsburger ihre blauen Auswärtstrikots vergessen und Werder sieht nicht ein, auf das eigene Heimtrikot zu verzichten. Entsprechend stehen 20 grün gekleidete Fußballer auf dem Platz und haben sichtlich Probleme, den Überblick zu bewahren. Nach einem wunderschönen Pass von Werders Gebre Selassie auf Wolfsburgs Arnold, der wiederum den freistehenden Bremer Bittencourt anspielt, gelingt Werder der erste Treffer (12.). Fünf Minuten später folgt der Ausgleich durch Moisander ins eigene Tor.
Doch Werder gibt nicht auf: Knoche, Schlager, Eggestein, Klaassen, Mbabu, Augustinson, Brekalo, Ginczek, Bargfrede, Steffen, Pizarro und Rashica sorgen schließlich durch ein perfektes Kurzpassspiel für den verdienten Siegtreffer der Bremer.
Szene des Spiels (jubelnde Wolfsburg- oder Bremen-Fans; wer weiß das schon?):

Düsseldorf - Hoffenheim
0:0 (0:0)
Highlights des Spiels: WAS FÜR EIN SPIEL! DER ABSOLUTE WAHNSINN! UNGLAUBLICH! UNBESCHREIBLICH! MAN MUSS DABEIGEWESEN SEIN!

Samstag, 18.04., 18.30 Uhr
Freiburg - M'gladbach
3:2 (2:2) (1:1)
Highlights des Spiels: Das Spiel ist geprägt von drei Halbzeiten. Nachdem Schiedsrichter Felix Brych die Partie nach 90 Minuten abpfeift und Spieler wie auch Zuschauer das Stadion verlassen, kehrt Brych überraschend nach 15 Minuten zurück aufs Feld und pfeift zur dritten Halbzeit an. Niemand kennt die Hintergründe und keiner traut sich zu fragen. Also geht es weiter. In der 127. Minute nutzt der Freiburger Luca Waldschmidt den Umstand, dass alle anderen 21 Spieler gleichzeitig einen Krampf haben. Nach einem bequemen Solo durch die liegende Abwehr der Gladbacher schiebt er gemütlich zum 3:2 ein. Anschließend geht er mit schweren Krämpfen zu Boden. Nach 135 Minuten pfeift der ebenfalls von Krämpfen geschüttelte Brych endgültig ab.

Sonntag, 19.04., 13.30 Uhr
Augsburg - Köln
9:9 (6:4)
Highlights des Spiels: Völlig unspektakulärer Auftritt zweier blasser Teams. Keine nennenswerten Vorkommnisse.

Sonntag, 19.04., 15.00 Uhr
Union Berlin - Schalke
1:0 (0:0)
Highlights des Spiels: Unspektakuläre Partie bis zur 90. Minute, als plötzlich ein Zuschauer in Richtung Westen zeigt und ruft: "Was kommt denn da angeflogen? Ist es Superman?" Tatsächlich ist es ein Ball, an dem noch Eiszapfen hängen, da er wohl die letzten beiden Tage in der Stratosphäre verbracht hat. Noch bevor die Schalker Abwehr versteht, was passiert, schlägt die Kugel auch schon im Tor der Gelsenkirchener ein. Rechts oben, genau unter der Latte. Unhaltbar für Keeper Nübel! Zaghafter Jubel bei den Berlinern. Dann gibt Schiedsrichter Gräfe das Tor. Schalke verliert! Torschütze mutmaßlich: Erling Haaland! Was für ein Jahrhundert-Genie!
Szene des Spiels:

Die Tabelle nach dem 30. Spieltag sieht damit wie folgt aus:

Die Ergebnisse des 31. Spieltags geben wir am Montag, 27. April bekannt.
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger