Newsticker

Montag, 4. Mai 2020

Bayern verspielt frühe Führung und verliert 72:1 in Bremen! - Der 32. Spieltag in der Zusammenfassung

Während DFB und Politik immer noch beraten, wann und wie die Bundesligasaison wieder aufgenommen werden kann, hat der Postillon längst Fakten geschaffen: Wir halten den Ligabetrieb seit Wochen aufrecht und beenden die Saison notfalls im Alleingang. Jeden Spieltag präsentiert der Postillon alle Spiele, alle Tore, alle Ergebnisse und die aktuelle Tabelle (bisher erschienen: Spieltag 26, Spieltag 27, Spieltag 28, Spieltag 29, Spieltag 30, Spieltag 31).


32. Spieltag

Freitag, 01.05., 20.30 Uhr
Leverkusen - Köln
1:1 (1:0)
Highlights des Spiels: Anpfiff. Pass. Pass. Pass. Pass. Ballverlust. Pass. Pass. Ballverlust. Pass. Pass. Tor! Jubel. Anpfiff. Pass. Pass. Flanke. Ballverlust. Pass. Ballverlust. Zweikampf. Ballverlust. Pass. Ballverlust. Pass. Flanke. Abwehr. Pass. Halbzeitpfiff. Pause. Anpfiff. Pass. Pass. Ballverlust. Pass. Pass. Foul. Freistoß. Pass. Ballverlust. Pass. Grätsche. Pass. Alleingang. Tor! Jubel. Anpfiff. Pass. Pass. Pass. Flanke. Ballverlust. Pass. Steilpass. Ballverlust. Pass. Pass. Ballverlust. Abpfiff.

Samstag, 02.05., 15.30 Uhr
M'gladbach - Wolfsburg
1:0 (0:0)
Highlights des Spiels: Diese Partie zeigt, warum Fußball immer wieder "Rasenschach" genannt wird. Wolfsburg überrascht zunächst Mönchengladbach mit einer geschickten Rochade. Doch Mönchengladbach attackiert mit zwei Läufern durch diagonale Angriffen. Dann plötzlich taucht aus dem Nichts Matthias Ginter im Pferdekostüm auf, setzt Wolfsburg-König Casteels unter Druck Schach. Casteels will ausweichen, doch Neuhaus steht zentral wie ein Turm im 16er und sperrt ihn. Schachmatt!
Szene des Spiels:

Frankfurt - Schalke
2:0 (0:0)
Highlights des Spiels: Unglaubliche Atmosphäre! Mehr als 78 Prozent Stickstoff, knapp 21 Prozent Sauerstoff, dazu Argon und Kohlenstoffdioxid – das freut Spieler und Fans beider Teams. Doch was nützt die tollste Luft, wenn man wie Schalke nur lustlos kickt? Frankfurts Sieg absolut verdient.

Bremen - Bayern
72:1 (26:1)
Highlights des Spiels: Die Partie beginnt wie erwartet. Die Münchner haben viel Ballbesitz, machen früh Druck und gehen folgerichtig nach sechs Minuten mit 1:0 in Führung. Doch die frühe Führung lässt die Bayern etwas leichtsinnig werden: 78, 79 kleine Unaufmerksamkeiten beim Rekordmeister reichen aus, dass Bremen das Spiel drehen kann und dabei sogar noch ein paar gute Chancen liegen lässt. Bremen muss sich trotz Sieg mit der Chancenauswertung auseinandersetzen. Mann des Spiels Maximilian Eggestein mit einem Doppelpack.

Freiburg - Hertha BSC
2:0 (2:0)
Highlights des Spiels: Das Spiel wird bereits vor dem Anpfiff entschieden. Als es um die Platzwahl geht und die Kapitäne beider Mannschaften auf den Münzwurf von Schiedsrichter Gräfe warten, kommt es zu einem kleinen Smalltalk. Als Gräfe spaßeshalber fragt, welches Team gewinnen soll, scherzt Freiburgs Kapitän Mike Frantz, dass seine Mannschaft mit 2:0 als Sieger vom Platz gehen wird, sofern die Münze Zahl zeigt. In diesem Moment kurzer Unachtsamkeit fällt die Münze auf den Rasen und zeigt Zahl. Nach kurzer Rücksprache mit dem DFB steht fest: Ein Münzwurf darf nicht angefochten werden. Freiburg gewinnt mit 2:0 gegen Hertha. Die anschließenden 90 Minuten verbringen die Fans auf der Tribüne damit, hasserfüllte Parolen zu grölen.

Augsburg - Hoffenheim
0:0 (0:0)
Highlights des Spiels: Ein Unentschieden, das nicht durch fußballerische Qualität bestach. Dennoch hätte hier leicht auch mehr drin sein können. Denn als Hoffenheims Sebastian Rudy in der 83. Minute den Siegtreffer quasi schon auf dem Fuß hat, erscheint plötzlich seine Mutter am Spielfeldrand. Es folgt ein wahres Donnerwetter: Sie hatte Rudy gar nicht erlaubt, mit seinen Kumpels zu kicken. Der Mittelfeldspieler musste sofort nach Hause und hat jetzt mit Stubenarrest zu rechnen. Bitter!
Szene des Spiels (Rudy kurz bevor er aus dem Spiel genommen wurde):

Samstag, 25.04., 18.30 Uhr
Union Berlin - Paderborn
4:1 (0:1)
Highlights des Spiels: Wahnsinn! Union Berlin dreht dreimal das Spiel und geht als sensationeller Sieger vom Platz. Zunächst sieht es schlimm aus für die Berliner: Bereits in der 15. Minute führt Paderborn mit drei Toren Vorsprung. Doch die Union berappelt sich und dreht die Partie: Statt 1:4 steht es nun 4:1. Das lässt sich Paderborn nicht gefallen und dreht das Spiel erneut zum Halbzeitstand von 1:4. In der zweiten Hälfte kämpfen beide Seiten erbittert, doch Union dreht stärker und sichert sich den 4:1-Sieg.

Sonntag, 03.05., 13.30 Uhr
Dortmund - Mainz
0:1 (0:1)
Highlights des Spiels: Dortmund verliert glanzlos in Mainz. Dabei wäre das leicht vermeidbar gewesen – doch gleich sieben BVB-Profis hatten ihre Sportsachen vergessen und mussten erst noch einmal nach Hause fahren. So kam über weite Strecken keine Fahrt ins Spiel. Mainz nutzte seine Chance in der ersten Halbzeit direkt (Mateta, 32.) und verteidigte die Führung mit Mühe und Not bis zum Schlusspfiff.

Sonntag, 03.05., 15.00 Uhr
RB Leipzig - Düsseldorf
3:1 (1:1)
Highlights: Die Szene darf in keinem Jahresbericht fehlen: Leipzigs Keeper Gulacsi stürmt in der 57. Minute aus seinem Kasten und... Moment mal... Gulacsi. Gulacsi? Hihi. Merken Sie was? Nein? Also ich hatte das noch gar nicht bemerkt, obwohl es doch so offensichtlich ist. Haben Sie schon bemerkt, dass Leipzigs Torhüter wie ein köstlicher ungarischer Fleischeintopf heißt? Na das ist doch mal wirklich sensationell. Der ist ja sogar Ungar. Das ist ja so, als würde bei den Bayern ein Thomas Leberkäsi spielen! Oder bei Bremen Peer Fischsemmel. Oder… Oder… in der italienischen Nationalmannschaft ein Luca Pizza. Hihi. Na ja auf jeden Fall: ein etwas glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg für Leipzig.
Szene des Spiels:

Die Tabelle nach dem 32. Spieltag sieht damit wie folgt aus:

Die Ergebnisse des 33. Spieltags geben wir am Montag, 11. Mai bekannt. 
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger